6 Tips for City Trips

My first adventure of the new year

is taking me to a place where I have never been before and which I have wished to visit for a long time: Vienna. City trips are one of my favourite types of holidays since they involve so many cultural, historical, and otherwise interesting experiences. However, in order to make such a trip pleasurable, there are certain things one should consider.
So, in this post I have written down a few tips which can help you get the most out of your next city trip 🙂

• • •

Mein erstes Abenteuer im neuen Jahr

führt mich an einen Ort, an dem ich noch nie war und den ich schon seit langer Zeit besuchen will: Wien. Städtereisen sind eine meiner liebsten Ferienarten, da sie so viele kulturelle, historische und anderweitig interessante Erfahrungen bereit halten. Allerdings ist es, um den Trip geniessen zu können, wichtig, ein paar Dinge zu beachten.
Daher habe ich euch in diesem Post einige Tipps aufgeschrieben, die euch helfen sollen das Meiste aus eurem nächsten Städteausflug herauszuholen 🙂

DSC_1194

1 ) Get familiar with public transportation

I feel this is so important because if you don’t have an overview over the possibilities (as well as the rules) of public transportation in a certain place, you might either pay far too much, or lose precious holiday time with trying to find out how it all works. In cities, there are often special low-cost tickets which you can use if you want to explore the place for a given space of time – for example for 24- or 48-hours, or 7-days.
If you do not have such an all-inclusive ticket, it is important to inform yourself whether you can buy tickets directly on the public transportation vehicle. In Switzerland, for instance, it is possible to buy bus tickets after you have mounted the bus, but in Italy we once had to get our ticket at a kiosk beforehand.

• • •

1 ) Mache dich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vertraut

Ich finde, dass das einer der wichtigsten Punkte ist, denn wenn man keinen Überblick über die Möglichkeiten (und auch die Regeln) bezüglich des ÖVs eines Ortes hat, kann es einem passieren, dass man entweder viel zu viel zahlt oder dass man kostbare Ferienzeit damit verschwendet herauszufinden wie der ganze Betrieb funktioniert. In Städten gibt es oft spezielle Spartickets mit denen man den Ort für einen gewissen Zeitraum erkunden kann – zum Beispiel für 24- oder 48-Stunden oder auch 7-Tage.
Wenn man kein solches All-inclusive Ticket hat, ist es wichtig sich zu informieren ob man die Tickets direkt im öffentlichen Verkehrsmittel kaufen kann. In der Schweiz ist es zum Beispiel möglich das Busticket zu kaufen nachdem man den Bus bestiegen hat. In Italien hingegen mussten wir unser Ticket einmal im Vorneherein an einem Kiosk kaufen.

DSC_1195

2 ) Organise your GO-TO’s

A good way to organise the places you want to visit during your city trip is to chose landmarks which are close to each other and do those after one another. This way, you won’t lose too much time with unnecessary travelling.

• • •

2 ) Ordne deine GO-TO’s

Eine gute Methode um die Orte zu organisieren, die man sich während des Städtetrips anschauen will, ist sich Sehenswürdigkeiten auszuwählen, die nahe beieinander liegen, und diese dann direkt nacheinander zu besichtigen. So verliert man nicht zu viel Zeit mit unnötigem Herumfahren.

DSC_1191

3 ) Go by foot

Public transportation is great (and in really big cities it is even indispensable), but sometimes it is nice to go by foot as well, if the distances are not too great. Especially in places where you travel mostly by underground or métro, you do not see much of the city if you only ever leave the underground station to look at a certain point of interest and then go back under ground again. I had this feeling for instance in London, where the underground really is so practical; however, you experience much more of the city’s vibe if you once in a while just walk along the streets.

• • •

3 ) Geh zu Fuss

Öffentlicher Verkehr ist toll (und in wirklich grossen Städten sogar unverzichtbar), doch manchmal ist es auch schön einfach zu Fuss zu gehen, wenn die Distanzen nicht zu lang sind. Vor allem an Orten, an denen man vor allem mit einer Untergrundbahn bzw. einer Metro reist, sieht man nicht viel von der Stadt, wenn man die U-Bahnstation immer nur verlässt um sich eine Sehenswürdigkeit anzusehen und danach gleich wieder unter die Erde verschwindet. Dieses Gefühl hatte ich zum Beispiel in London: dort ist die U-Bahn wirklich extrem praktisch, aber man erlebt viel mehr von der Atmosphäre der Stadt, wenn man zwischendurch einfach mal einer Strasse entlang spaziert.

DSC_1184

4 ) Ask others for recommendations

I really appreciate travel guide books and tips from online sites, but sometimes it is just as helpful to just ask someone of your acquaintance who has visited your destination before about recommendations. People whom you are acquainted with know much better what you might like about a place than a general travel guide does, thus they can give you advice specific to your interests.

• • •

4 ) Frag andere nach Ratschlägen

Ich schätze Reiseführer und Tips von Webseiten wirklich sehr, aber manchmal ist es genau so hilfreich jemanden aus der Bekanntschaft, der den Ort an den man reist schon einmal besucht hat, nach Empfehlungen zu fragen. Leute, mit denen man bekannt ist, wissen unter Umständen besser was einem persönlich an einem bestimmten Ort gefallen würde, als das ein allgemeiner Reiseführer tut. Dadurch können sie einem Ratschläge geben, die genau auf einen zugeschnitten sind.

DSC_1192

5 ) Find a balance

Usually, there are certain sights that you just HAVE TO visit if you go somewhere because they are too impressive or too well-known to be missed. However, if the city trip becomes a “high-density check-every-landmark race”, the whole regeneration such a trip should provide, is lost. After all, holidays should – ideally – be more relaxing than stressful and more about quality than quantity. The best idea is probably to note in advance which things you absolutely need to see and to use the rest of the valuable time to just stroll and enjoy.

• • •

5 ) Finde einen Mittelweg

Meist gibt es gewisse Sehenswürdigkeiten, die man einfach gesehen haben MUSS, wenn man einen Ort besucht, weil sie zu beeindruckend oder zu bekannt sind um sie zu verpassen. Doch wenn der Städtetrip ein vollgepacktes “jede-Sehenswürdigkeit-abklappern-Rennen” wird, ist die ganze Erholung, die ein solcher Trip bringen sollte, verloren. Schliesslich sollten Ferien – idealerweise – eher entspannend als stressig sein, und sich mehr um Qualität drehen als um Quantität. Die beste Idee ist es wahrscheinlich sich im Vorneherein zu merken, welche Dinge man unbedingt zu sehen braucht und den Rest der wertvollen Zeit zu nutzen um einfach herumzuschlendern und zu geniessen.

DSC_1190

6 ) Be spontaneous

This last tip is kind of connected to point 5: leave some spare time to do something spontaneous – to have coffee in a cute place you spontaneously discovered, to stay in a park a little longer which turned out to be more beautiful than expected, or to visit an interesting place that you stumble upon during your trip. Spontaneous undertakings do not rarely turn out to be the best in retrospect.

• • •

6 ) Sei spontan

Dieser letzte Tipp steht in Verbindung zu Punkt 5: Man sollte ein bisschen Zeit freihalten, in der man etwas Spontanes machen kann – Kaffee trinken in einem niedlichen Café, das man spontan entdeckt hat, länger in einem Park sitzen bleiben, der sich als schöner entpuppt hat als gedacht, oder einen interessanten Ort besuchen, über den man erst während des Trips gestolpert ist. Spontane Unternehmen stellen sich oft im Nachhinein als die besten Erlebnisse heraus.

____________________________________________________________________________________________

Now, I am really looking forward to my city trip next week, and I am excited for all the things that we will discover and explore 🙂 Let me know whether you liked this post, and whether you have any recommendations regarding what to do or what to see in Vienna!
Thank you for reading

XX

• • •

Jetzt freue ich mich richtig auf meinen Städteausflug nächste Woche und bin gespannt auf all die Dinge, die wir entdecken und auskundschaften werden 🙂 Lasst mich wissen, ob ihr diesen Post mochtet und ob ihr irgendwelche Empfehlungen habt, was man in Wien tun bzw. sehen sollte!
Danke fürs Lesen

XX

Screenshot at Sep 28 22-50-00

2 thoughts on “6 Tips for City Trips”

  1. Mega schöne Bilder! Und ich bin komplett einverstanden, dass man sich auch Zeit lassen muss, die Stadt kennenzulernen, indem man z.B. durch die Gassen geht oder irgendwo ganz entspannt einen Kaffee trinkt. Ich wünsche dir viel Spaß in Wien und freue mich bereits auf den Blogpost dazu! (:

    Liked by 1 person

    1. Vielen vielen Dank fürs Lesen und Kommentieren und die lieben Wünsche ☺️ Ich werde gerne berichten, was ich in Wien so alles erlebe 🙂
      Dir auch eine gute Zeit und bis bald 💕

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s